Buddistische Mettameditation/Lichtmeditation der liebevollen Güte

Indem wir anderen Menschen Glück wünschen, machen wir uns auch selbst glücklich. Und indem wir uns selbst glücklich machen, wirkt das wiederum positiv auf unsere Umgebung und auf unsere Mitmenschen…

Wir setzen einen heilsamen und wohltuenden Kreislauf in Gang.

Die Metta-Meditation: du kannst sie überall durchführen – an jedem Ort und zu jeder Zeit.

Erfahrene Buddhisten bezeichnen Metta als die Meditation der “Freundlichen Wünsche”.
Sinn und Zweck der Metta-Meditation sind einfach: Sich selbst und anderen Menschen (Lebewesen) freundliche Wünsche schicken.

“freundlich” definiert als: “innere wohlwollende Geneigtheit”.

Und das trifft den Kern der Liebenden-Güte-Meditation eigentlich recht genau: Metta ist Mitgefühl bzw. mitfühlende Aufmerksamkeit für sich selbst und für andere Lebewesen.Wer mag, kann sich auch ein inneres Licht im Bereich des Herzens vorstellen und die Energie von hier nach außen fließen lassen.

Die Meditation der “Liebenden Güte” beschreibt drei “Schwierigkeitsstufen”, wenn es um liebevolle Wünsche geht.

1. Du sendest freundliche Wünsche an dich selbst.

2. Du sendet freundliche Wünsche an jemanden, den du wirklich gerne hast.

3. Du sendest freundliche Wünsche an jemanden, mit dem du ein Problem hast, den du nicht besonders magst, der einem vielleicht sogar Kummer, Stress und Ärger verursacht.

(Besonders wenn du dich anderen Menschen gegenüber unzulänglich fühlst oder Neid empfindet, kann die Metta-Meditation auf sehr positive Weise wirken.)

Was bewirkt die Metta-Meditation?

Sie schenkt dem Körper und der Seele Frieden. Sie macht schwierige Beziehungen einfacher. Sie macht selbst-bewusster. Sie sorgt für positive Gefühle: Freude, Glück, Gelassenheit. Sie hilft sogar dabei, Schmerzen zu lindern und die Heilung zu fördern.

Die Mettameditation geht auf Buddha zurück und die Wirkung wird wie folgt beschrieben:

Du wirst gut schlafen.

Du wirst am Morgen ohne Probleme erwachen.

Du wirst angenehm träumen.

Andere Menschen werden dich lieben.

Himmlische Wesen und Tiere werden dich lieben.

Gute Geister werden dich beschützen.

Äußere Gefahren wie Gift, Waffen oder Feuer werden dir nichts anhaben können.

Dein Gesicht wird strahlen.

Dein Geist wird friedlich sein.

Du wirst ohne Verwirrung sterben.

Du wirst in einer glücklichen Umgebung wiedergeboren werden.

Gerne wird die Metta-Meditation damit abgeschlossen, dass man allen Lebewesen auf dieser Welt Glück, Frieden und Gesundheit wünscht: “Mögen alle Lebewesen auf dieser Welt…”